top of page

Reise nach Albanien (Tage 3 + 4)

3. Tag Petritis - Norden von Korfu, gegenüber von Albanien


10. April in Griechenland ⋅ ⛅ 20 °C

21sm, 3.25h, 25° schön

Der Nebel hüllte die Bucht in einen Schleier und verlieh dem mystischen Sonnenaufgang eine spektakuläre Atmosphäre. Leider ließ uns der Wind heute im Stich, sodass wir größtenteilsmotoren mussten. Typisch für das Ionische Meer. Nach einer dreieinhalbstündigen Fahrt erreichtenwir schließlich die malerische Bucht gegenüber von Saranda, Albanien. Kaum hatten wir denAnker geworfen, sprang Luisa schon inskristallklare Wasser, das mit 18 Grad für mich noch etwas zu kalt war .

Zum Schmunzeln🙈😂

Das erste Mal das Dinghy wieder gewassert und versucht den Motor anzulassen. Handmade versteht sich. Ein paar Mal pumpen und los gehts.1x, 2x, 5x den Strick gezogen. Nichts, Nada, Benzin hats genug. 🥵

Ich sah mich schon mit Oberarm Muskeltraining beim Rudern. Hast du den Zündschlüssel gesteckt? Ruft Luisa😂🤪🙉 alles klar, ich Depp, 🤡 natürlich lief er mit Zündschlüssel schon beim ersten Mal an. 👻









11. April in Albanien ⋅ ☁️ 21 °C

6sm, 1h, leicht bedeckt, generell schön.

Wir haben wieder wunderbar geschlafen. Am Morgen begeisterte die Bucht mit ruhigem, kristallklarem Wasser. Nach einem feinen Rührei und frischem Orangenjus startete ich die Motoren zum Warmlaufen. Es war Zeit für die Überfahrtnach Albanien. Leider half uns der Wind, wie in den letzten Tagen, nicht, also mussten die Motoren ihren Dienst tun. In der Hälfte der Überfahrt zog ich die griechische Flagge ein und setzte die albanische Flagge ein. Über VHF 11meldete ich mich vor der Ankunft im Hafen von Saranda und wurde sofort von meiner Agentin Jelja beantwortet. So einfach funktioniert das in Albanien. Nach dem Ankern fuhr ich mit dem Dinghy zum Anlegeplatz beim Terminal, wo mich Jelja bereits erwartete. Gemeinsam betraten wir das Zollgebäude und ich übergab ihr unsere Pässe. Sie bat mich, mich kurz hinzusetzen und zuwarten. Nach etwa 15 Minuten kam sie mit allen Dokumenten zurück, die mit Stempeln und Unterschriften versehen waren. Und schon konnte ich mich auf den Rückweg machen. Gerne bezahlte ich die 65 EUR Vermittlungsgebühren. Das nächste Mal werde ich sicher einen oder mehrere Tage in Albanien bleiben und mich durch das Reisebüro von Jelja über die Schönheiten dieses Landes beraten lassen. Ich kann Euch Jelja von Saranda Summer Tours & Yachting, wirklich wärmstens empfehlen.

Via VHF 11 noch ein letzter Gruss an Saranda Port, We leave the Port and thank you very much for the support. Have a nice day. Und schon sind wir wieder auf dem Weg nach Korfu, Griechenland zum Einklarieren.


Morgenfeeling








Comentários


bottom of page